Mittwoch, 25. November 2015

Veggie Tintenfisch mit vegetarischem Bierteigmantel

Sehr empfehlenswerter Spaß :)
Von sogenannten Ersatzprodukten mag jeder etwas anderes halten, aber wer grundsätzlich daran interessiert ist und die "Tintenfischringe" noch nicht kennt, der sollte sie unbedingt probiere. Super lecker! Sie sind zwar nicht gerade billig, aber wir haben zu zweit drei mal davon gegessen und die halten sich auch ewig im Kühlschrank. Vor vier Wochen hatte ich die bestellt und sie wären theroetisch noch bis April 2016 im haltbar gewesen. Geöffnet lagen sie jetzt gut verpackt noch zwei Wochen im Kühlschrank und waren noch top fit.
Den Teig habe ich wie folgt gemacht:


Zutaten für 120 g "Tintenfisch"
2 Eier
150 ml Hefeweizen
150 g Mehl
Salz
Pfeffer
Zitronensaft
1 Zwiebel
Pflanzenöl

 Zubereitung:

Die Eier trennen.
Das Eiweiß steif schlagen.
Eigelb, Bier, Mehl und Salz zu einem Teig verühren und das Eiweiß vorsichtig unterheben.
Die "Tintenfischringe" mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und die Zwiebel in Ringe schneiden.
Das Öl richtig schön heiß erhitzen, am besten in einem kleinen etwas höheren Topf.
"Tintenfischringe" und  Zwiebeln mit einer Gabel durch den Teig ziehen und ins heiße Öl geben, bis sie goldbraun gebacken sind. Auf einem Küchentuch das Öl abtropfen lassen. Danach mit Zitrone beträufeln und fertig!


Tipp:
Dazu passt super ein frischer Salat - nicht nur für das Gewissen, sondern auch geschmacklich ;)

Variante:
Der Teig funktioniert sicher auch wunderbar mit echten Tintenfischringen oder völlig anderen Dingen. Da er im Geschmack sehr neutral ist, könnte ich mir den Teig auch richtig gut für gebackene Banane mit Honig vorstellen, zumal er außen schön kross und innen sehr fluffig wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen